Gemeinsames interkulturelles Lernen

Hallo, wir sind Kim und Ines aus Deutschland.

Wir sind 19 Jahre alt und haben 2017 das Gymnasium abgeschlossen. Nach dem Schulabschluss verbrachten wir ein Jahr als Freiwillige bei Volunt2thai in Thailand. Wir waren Teil eines Programms des deutschen Staates: Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst "weltwärts" ein Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Das Programm ermöglicht es jungen Menschen, ins Ausland zu gehen, um dort entwicklungspolitische Arbeit zu leisten. Unsere vom BMZ unterstützte Freiwilligenorganisation wird als “worldwide volunteers” bezeichnet. Sie veranstalteten Seminare, um uns auf den Auslandsaufenthalt vorzubereiten und kümmerten sich gut um uns.

Leben am Volunt2thai Campus:
Als Freiwillige haben wir in Bungalows auf dem Volunt2Thai Campus übernachtet. Im Inneren hast du alles, was du brauchst, wie ein Bett mit Bettwäsche, Moskitonetz, einen Kleiderschrank und einen Ventilator, wenn es zu heiß wird. Die vier Schlaf-Bungalows sind durch einen überdachten Essbereich und eine moderne Küche miteinander verbunden. In der Küche finden Sie viele moderne Küchengeräte, die Dir das Leben bei Volunt2Thai erleichtern werden. Zum Beispiel ein Gaskocher, ein Kühlschrank, ein Toaster, ein Reiskocher, ein Mixer, ein Wasserkocher und vieles mehr. Das Kochen zusammen mit den anderen Freiwilligen war immer ein Vergnügen und eine gute Gelegenheit, die thailändischen Kochkünste zu verbessern.  

Auf dem Volunt2Thai-Campus gibt es auch zwei Toiletten und zwei Duschen, so dass du sicher sein kannst, dass es morgens keinen Ansturm gibt. In deiner Freizeit kannst du dich im "Language Cafe" auf der Couch entspannen, Instrumente und Spiele spielen, oder etwas Zeit in der Bibliothek verbringen. Die Bibliothek ist gefüllt mit englischen, deutschen und thailändischen Büchern, Spielen und Schulmaterial für die Kinder. Du kannst auch die schöne Gegend mit dem Fahrrad erkunden. Das Leben auf dem Campus von Volunt2thai ist wirklich eine außergewöhnliche Erfahrung. Hier können Sie frische Luft, schöne Natur rund um die Uhr genießen, aber auch den wahren thailändischen Lebensstil erleben.
 
Unsere Arbeit:

Der Schwerpunkt von Volunt2thai liegt darin, den Kindern in der Region zu helfen, indem sie vor allem auf Englisch unterrichtet werden. Unser Tagesablauf begann mit dem Frühstück im Volunt2Thai Camp. Danach sind wir gegen 8 Uhr zur Schule gegangen. Dort nahmen wir an der traditionellen Morgenmeditation und Zeremonie teil. Danach unterrichten wir morgens zwei Stunden Englisch. Für den Unterricht verwendeten wir die zur Verfügung gestellten Englischbücher, Material aus der V2T-Bibliothek, aber auch viele kreative Lernmethoden. Die Kinder genießen es wirklich, englische Lieder zu singen, Vokabelspiele zu spielen oder Kunstwerke zu machen.

Manchmal halfen wir der Schulköchin, das Essen für 100 Schüler, 30 Kindergartenkinder und 9 Lehrer zuzubereiten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen halfen wir bei der Mittagsmeditation und führten eine Hörübung durch. Wir lasen eine englische Kurzgeschichte für die Kinder, die sie verstehen, zusammenfassen und wieder in Thai erzählen mussten. Am Nachmittag hatten wir noch eine weitere Englischstunde und konnten bei den P.E. Klassen helfen. Nach der Rückkehr ins V2T Dorf gegen 2/3 Uhr gibt es noch viele andere Dinge zu tun, wie Bauen, Malen, Gärtnern oder den Unterhalt des Dorfes. Deshalb wird es nie langweilig und es gibt immer etwas zu tun. Als die Schule um 4 Uhr fertig war, kamen einige Kinder auf den Campus und wir halfen ihnen bei Hausaufgaben, spielten Spiele oder übten Lesen.

In den Ferien haben wir mit den Kindern in den umliegenden Dörfern eine "Tempelschule" besucht. Wir trafen uns jeden Tag um 9 Uhr im Tempel, weil er das Zentrum des Dorfes und ein Ort zum Lernen und zur Bildung ist. Dort machten wir mehrere Activity Stationen mit zum Beispiel: Englischbüchern, Artwork, Fußball, Gymnastik und vielen anderen Spielen. Manchmal besuchten wir bis zu drei Tempel und Dörfer.

Fazit:
Unser Jahr in V2T war eine Erfahrung, die wir nie vergessen werden und für die wir immer dankbar sind. Wir lernten eine völlig neue Kultur kennen und konnten unseren Horizont mit all den interessanten Menschen erweitern, die wir mit V2T getroffen haben. Die positive Einstellung und das Mitgefühl des thailändischen Volkes wurden zu einem Vorbild für unser Leben und wir versuchen, diese Attribute in unser Zuhause zurückzubringen. Vor allem die Liebe der Kinder und die einladenden Arme der Dorfbewohner ließen uns immer wie zu Hause fühlen. Die Kinder waren sehr lernfreudig und machten den Unterricht zu einer sehr erfüllbaren Aufgabe.

Wir haben viel über die Lehr-, Bildungs- und Entwicklungspolitik gelernt, was einen großen Einfluss auf unsere Zukunfts- und Universitätspläne hat. Die Verantwortung hat uns reifer gemacht und uns bewusst gemacht, wie glücklich wir sind, in Deutschland mit allen Möglichkeiten aufzuwachsen.

-----

Gemeinsames interkulturelles Lernen

Das Projekt bietet Freiwilligen die Möglichkeit, den echten thailändischen Lebensstil zu erleben. Der Unterricht an der nahegelegenen Dorfschule ist eine sehr erfüllte Aktivität, bei der man den Fortschritt der Schüler live erleben kann. Leider gibt es nicht genügend Englischlehrer in der Region, so dass lokale Schulen das Volunt2Thai-Projekt zur Unterstützung benötigen. Kinder wachsen hier aufgrund der Landflucht oft ohne Eltern auf, so dass es an Vorbildern fehlt, an denen sich die Kinder orientieren können. Aus diesem Grund kann man nicht nur als Englischlehrer einen Unterschied machen, sondern auch schon jetzt, in dem man ein offenes Ohr für die Schüler hat, und für sie eine Bezugsperson ist. Auch die Ferienbetreuung der Kinder in den Schulferien wäre ohne Volunt2Thai nicht möglich.

Volunt2Thai empfängt Freiwillige durch "Mercy for Thailand", eine Partnerorganisation von "Worldwide Volunteers" aus Deutschland. Die Freiwilligen werden über das Programm Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst weltwärts des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) entsandt.

Deine Hilfe ist in den folgenden Bereichen sehr willkommen